facebook Twitter
pic1

Partner

RuV
Uvex
Marstall Premium Pferdefutter
Equistro
horsetelex

Veranstaltungen

Süd-Termine

23. September

DSP-Fohlenauktion Last Chance
Darmstadt-Kranichstein

 

4. - 6. November

Marbacher Wochenende mit Reitpferdeauktion & Sattelkörung

 

24. - 26. November

DSP-Körung Neustadt-Dosse
Schaufenster der Besten

 

27. November

Süddt. Freispringchampionat

Südpferde-App

Südpferde-App Die kostenfreie Südpferde App mit Süd-News, allen Terminen, Auktionspferden und vielem mehr.
» itunes appstore » Google Play Appstore

Süd-News


25. September 2017

Darmstadt: Titelheld zieht durch

Millennium-Sohn erzielt Spitzenpreis der DSP-Fohlenauktion Last Chance am 23. September 2017

 

Souverän und mit enormen Bewegungspotential steppte an beiden Tagen der typvolle Sohn des Millennium aus einer Mutter von Alassio über den Springplatz in Darmstadt. Mit jedem Auftritt zog er mehr Dressurreiter des CDI4* auf dem Kranichsteinerhof an den Springplatz. Entdeckt hat den Titelhelden des Katalogs auch das Gestüt Sprehe, die seinen Vater auf Station haben. Hengsthalter Albert Sprehe klinkte sich via Telefon in die Auktion am Samstagabend ein und konnte sich das auffallende Hengstfohlen aus der Zucht der Familie Zeller aus Aalen für 15.000 Euro sichern.

Ihm folgte im Preisgefüge der Sohn des Fürstenball aus einer Mutter von Sandro Hit, ausgestellt vom Gestüt Elstertal, der für 11.500 Euro von Hendrik Schulze Rückamp in das Rhein-Main-Gebiet zugeschlagen wurde. Von den 35 in der Auktion angetretenen Fohlen konnten 11 einen Preis von 10.000 Euro und mehr erzielen. „Diese breite fünfstellige Spitze bestätigt die hohe Qualität unserer Last Chance-Kollektion in Darmstadt,“ freut sich Auktionsleiter und Geschäftsführer Roland Metz. „Die Fohlenvermarktung in dieser Saison lief überragend. Auf allen vier Auktionsplätzen konnten wir den Durchschnittspreis deutlich nach oben steigern.“  

Teuerste Springofferte war in Kranichstein ein Sohn des Landbeschälers Con Cherry aus einer Mutter von Galisco du Mesnil gezogen von der ZG Brockmann in Kühlsdorf. Er und zwei weitere Deutsche Sportpferde-Fohlen werden bei ihrer neuen Besitzerin in Großbritannien aufwachsen. Ein Fohlen sicherte sich Sponsoren eines Springreiters aus den Niederlanden. Auch Hengsthalter aus den DSP-Zuchtgebieten deckten sich mit hoffnungsvollem Nachwuchs in Darmstadt ein: Den Sohn ihres zweifachen Süddeutschen Champions DSP de Sandro sicherte sich Dressurhengste Schleier aus Riedstadt und Klaus Isaak ließ sich den Nachkommen seiner Hengste Zaccorado Blue aus einer Mutter von Colorit auch nicht entgehen. Im Schnitt kosteten die Fohlen 8027 Euro (Vorjahr: 7735,94 Euro). 
> Auktionsergebnis 2017

18. September 2017

PSA-Finale: Quinto's Championesse L siegt mit Aline Zipperle

Beim diesjährigen PSA-Finale wurde direkte Kombination von Zucht und Sport auf den Plätzen 1 bis 3 hervorragend gelebt: Drei Mal war es auf den Plätzen eins bis drei eine reine Familienkombination aus Zucht und Sport: Mit einer Traumnote von 8,6 siegte souverän die Tochter des Süddeutschen Reservesspringsiegers Quinto's Chamb. Stolzer Züchter der Stute ist Franz Lauster aus Maichingen, dessen Tochter Aline Zipperle die Stute, die im Besitz von Jan-Luis Zipperle ist vorstellte. Der Siegerin gratulierten herzlich die Sponsoren die Familie André vertreten durch Volkmar André und Eddy Stöferle für den FBW. Mit einer 8,4 rangierte sich auf Platz zwei die Concetto-Tochter Concetta B mit Hanna Borst ein. Züchter und Besitzer der Stute, die ebenfalls aus einer Mutter von Alcatraz stammt,  ist Alexander Borst und im Sattel saß Züchtertochter Hanna Borst. Auf Rang drei mit der Endnote von 8,0 galoppierte Verena Karle mit dem vierjährigen Hengst Caligulove: Ein Sohn des Catoki aus einer Mutter von Carentan aus dem Besitz und der Zucht ihres Vaters Günther Karle.

 

Ein herzliches Dankeschön gilt Familie André und dem FBW, die das Finale 2017 einmal mehr sehr großzügig unterstützten!

 


 

14. September

PSA-Finale: Die besten vierjährigen beim Finale im Schlosspark

Morgen ist es soweit: Das Finale der PSA-Tour 2017, präsentiert von Familie André und dem FBW findet im  Rahmen des CSI-Donaueschingen statt. Um 16 Uhr konkurrieren die besten 15 vierjährigen Pferde der Qualifikationstour 2017 um den Sieg. Live kann dies auf www.clipmyhorse.de verfolgt werden.

Mehr Infos zur Tour und den Finalisten

 

 


 

12. September 2017

1. Süddt. Fohlenauktion: Stand by me international 1,50m erfolgreich!

2007 bei der Europameisterschaft der Springreiter in Mannheim fand die 1. Süddeutsche Elite-Fohlenauktion statt. Im Lot der Sohn des Stalypso/Landadel/Tiro aus der Zucht der Familie Knott. Den hoffnungsvollen Nachwuchs erwarben die beiden Nationenpreisreiter Dirk Schröder und Geir Gulliksen. Heute ist aus der Hoffnung Realität geworden: Als Stand by me turnt er international hoch erfolgreich unter Victoria Gulliksen und Ariana Avanbakhsh über 1,50m. Seit September sitzt die Amerikanerin Jennifer Jones erfolgreich im Sattel.

 

 

 

 

 

 

 


 

11. September 2017

Davinci und Fortino Weltmeister der jungen Fahrpferde!

Die Weltmeistertitel bei den jungen Fahrpferden sind fix: Bei den fünfjährigen gewinnt der Vorjahres-Bundeschampion Da Vincy (v. Decurio/Rich Charly) Zü. u. Bes. Strauß & Winkler GBR. Die Leinen führte einmal mehr Bettina Winkler. Und auch im Feld der sechsjährigen Pferde holte ein Deutsches Sportpferd den Titel Fortino (v. Fidertanz/De Niro; Zü.: Andreas Ohar). Auch er ist kein unbekannter und trat u.a. bereits als Bronzemedaillengewinner auf den Bundeschampionaten 2016 in Erscheinung. An den Leinen von Marie Tischer holte er sich souverän den WM-Titel im ungarischen Mezohegyes. - Herzlichen Glückwunsch!


 

6. September 2017

Fohlenauktion Last Chance Darmstadt - E-Paper

Die Darstellung der Kollektion mit Videoclips ist ab dem 7. September 2017 online.
3. September 2017

DSP Dominy Bundeschampion der fünfjährigen Dressurpferde

Das war ein ab und auf, die Auftritte des DSP-Prämienhengstes DSP Dominy auf den Bundeschampionaten in Warendorf. In der Finalqualifikation musste Therese Nilshagen, die am Wochenende zuvor noch bei den Europameisterschaften in Göteborg mit den Schweden die Mannschafts-Bronzemedaille gewann, die Hand heben. Über den dritten Platz im Kleinen Finale packte das Paar den Sprung ins Finale und hier waren sie heute unschlagbar: Mit einer glatten 9,0 gewann der Bayernhengst aus der Zucht von Else Hermine Schnell und im Besitz des Dressurpferdeleistungszentrum Lodbergen das Bundeschampionat!

Den Weg in den Norden fand der Prämienhengst über die Süddeutschen Hengsttage 2015. Urs Schweizer, Geschäftsführer des Dressurpferdeleistungszentrum Lodbergen hatte den Fuchs mit den überragenden Bewegungen entdeckt und in der Auktion nicht mehr losgelassen. Bereits vierjährig stand DSP Dominy  im Finale bei den vierjährigen Reitpferdehengsten, damals unter dem Sattel von Lukas Fischer. - Foto: Björn Schroeder

3. September 2017

Vize-Bundeschampion Secret: Das Geheimnis der Fremdreiter

Große Hoffnungen ruhten auf dem dreijährigen Rapphengst Secret bei den Bundeschampionaten. Der Sohn des dreifachen Weltmeisters Sezuan aus einer Mutter von St. Moritz ging als Favorit bei den dreijährigen Hengsten an den Start. Der Deutsche Sportpferdehengst aus Baden-Württemberg ist von Hubert Vogler gezogen und steht im Besitz des Gestütes WM. Bereits am Freitag siegte der Hengst in der Einlaufprüfung und heute im Finale gaben der schicke Rappe und seine Reiterin Jessica Lynn Andersson alles: Die Richtercrew war begeistert und vergab für den Schritt und Trab die 9,0 und im Galopp die glatte 10,0! Als Sieger mit einer Endnote von 9,1 verließ Secret am Vormittag den Reitpferdeplatz, sein größter Konkurrent der Oldenburger Finest Selection mit Lukas Fischer kam auf eine 8,9.

Am Nachmittag kam dann die Ernüchterung beim Fremdreitertest: Die Fremdreiter vergaben Finest Selection deutlich höhere Noten als Secret. Mit der eher verhaltenen Bewertung durch die Fremdreiter verlor Secret seinen Vorsprung und musste den Titel zum großen Bedauern seiner zahlreichen Fans an Finest Selection abgeben. Auch wenn es am Ende nicht zum Titel gereicht hat, der Hengst hat die hohen Erwartungen voll erfüllt, seine Nominierung gerechtfertigt und einen Vize-Bundeschampion hat man auch nicht alle Tage! - Foto: Björn Schroeder



Weitere News aus 2017: